In Linz wird aus Käferschadholz Fernwärme

Unter dem Motto von Nachhaltigkeit und Umweltschutz betreibt die Linz AG schon seit 10 Jahren ein hocheffizientes Biomassekraftwerk, in dem durch Kraft-Wärme-Kopplung gleichzeitig Fernwärme und Strom erzeugt werden.

Durch die Nutzung von CO2-neutraler Biomasse wie zum Beispiel Waldhackgut werden jedes Jahr rund 160 Gigawattstunden Ökowärme ins Linzer Fernwärmenetz eingespeist. Dadurch können über 12.000 Haushalte versorgt werden.

Durch das erste Biomasse-Heizkraftwerk in einer österreichischen Landeshauptstadt wird auch ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet, da durch die Anlage über 50.000 Tonnen CO2-Ausstoß pro Jahr vermieden werden kann.

Ganzer Artikel | Regionews.at

In Linz wird aus Käferschadholz Fernwärme
5 (100%) 4 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.